Krosses Zanderfilet

mit Senfremoulade, dazu Kartoffelsalat mit getrockneten Tomaten

Zutaten:
4 Zanderfilets á 200 g
Salz
1 EL Mehl
2 kleine Eier
8 Scheiben Toastbrot
je 2 EL Öl und Butter zum Braten
1 Limette
Remoulade:
1 Eigelb
je 4 TL Händlmaier's Mittelscharfer Senf
100 ml Salatöl
8 Cornichons
2 Sardellenfilets
2 TL Kapern
2 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Estragon, Kerbel)
Pfeffer
Salat:
800 g Kartoffeln
2-3 Stangen Staudensellerie
6 getrocknete Tomaten
2 Zwiebeln
1 EL Sonnenblumenöl zum Anschwitzen
ca. 300 ml Gemüsebrühe
4 EL Apfelessig
1 EL Händlmaier's Mittelscharfer Senf

 

Zubereitung:
Für den Salat Kartoffeln waschen, in Salzwasser gar kochen und pellen. Kartoffeln und Staudensellerie in dünne Scheiben, Tomaten in Würfel schneiden, alles in eine Schüssel geben. Zwiebeln fein würfeln und in Öl anschwitzen. Mit Brühe und Essig ablöschen, aufkochen und Händlmaier's Mittelscharfen Senf unterrühren. Kochende Marinade über die Gemüse geben und durchziehen lassen. Ab und zu durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Remoulade Eigelb mit Händlmaier's Mittelscharfem Senf vermengen. Unter ständigem Rühren Öl erst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl hineinlaufen lassen und zur Mayonnaise aufrühren. Cornichons, Sardellenfilets und Kapern fein hacken und mit den Kräutern unter die Mayonnaise rühren, abschmecken.
Toastbrot entrinden und in der Küchenmaschine fein mahlen.
Zander kalt abspülen, trocken tupfen und salzen. Dann in Mehl wenden und gut abklopfen. Eier verschlagen, mehlierte Fischfilets darin kurz eintauchen und überschüssiges Ei abstreifen. Zuletzt in Bröseln wälzen und in Öl anbraten. Nach dem Wenden die Butter hinzufügen und goldbraun fertig braten. Mit Limettensechsteln, Remoulade und lauwarmen Kartoffelsalat servieren.