Weißwurst-Laugen-Pralinen

mit Händlmaier süßem Hausmachersenf

Weißwurst-Laugen-Pralinen

Zutaten für 8 Pralinen:
250 g Weizenmehl

1 gehäufter TL Trockenhefe

1 gestrichener TL Salz

1/2 TL Zucker

2 TL Natron

1 Weißwurst

8 TL Händlmaier süßer Hausmachersenf
Pflanzenöl

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker miteinander vermengen. 125 ml lauwarmes Wasser zugeben und zu einem festen Teig verkneten. Beiseite stellen und 20 Minuten ruhen lassen.
Für die Lauge Natron und 150 ml Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren.
Die Weißwurst pellen und in 1,5-cm-dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Den Teig nicht zu dünn ausrollen und kreisförmig (etwa 6cm Ø) ausstechen. Auf die Hälfte der Kreise je eine Scheibe Weißwurst setzen und mit 1 TL Händlmaier süßem Senf bestreichen. Das Ganze mit einem zweiten Teigkreis bedecken und die Ränder mit einer Gabel festdrücken.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit 5 EL Pflanzenöl einfetten. Die Pralinen in die Lauge tauchen, auf das gefettete Backblech setzen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Auf mittlerer Schiene etwa 16 Minuten backen. Nach 8 Minuten einmal wenden.

Dieses Rezept wurde von der Foodbloggerin und Senfenthusiastin Beatrice Blank vom Cateringunternehmen mampf entwickelt, getestet und für lecker empfunden. Wenn Sie an weitere Rezepte dieser Art interessiert sind, dann schauen Sie doch einfach mal bei www.mampf-hh.de vorbei.